Download Freewww.bigtheme.net/joomla Joomla Templates Responsive
Schwanger werden

Schwanger werden wollen viele. Doch was heißt es eigentlich, wirklich schwanger zu werden? Was bedeutet die Schwangerschaft und was wird diese so alles auf den Kopf stellen? Eines steht mit Gewissheit fest. Eine Schwangerschaft wird dein gesamtes Leben verändern und deine Sicht auf die Dinge schärfen. Dein Körper wird sich transformieren, deine Hormone spielen verrückt und viele kleine und große Wehwehchen ärgern dich von Tag zu Tag. Wir wollen jedoch dem schwanger werden noch tiefer auf den Grund gehen. Was bedeutet es also wirklich, schwanger zu werden?

Endlich ein neues Geheimnis, das keiner kennt

Naja, schwanger werden ist manchmal gar nicht so einfach. Viele Paare versuchen jeden Monat aufs Neue, also bei jedem kommenden Eisprung, schwanger zu werden. Oftmals mit Erfolg, doch manchmal auch ohne Glück. Ist es dann geschafft, und der Schwangerschaftstest zeigt den erhofften zweiten Balken an, gibt es nichts Spannenderes, als die obligatorischen 12 Wochen zu warten, um die frohe Botschaft zu verkünden. Man kann sagen, dass das Wissen schwanger zu sein, das wohl bestgehütetste Geheimnis auf Erden ist. Schön, wenn man der Träger dieses Geheimnisses sein darf und gespannt auf die Gesichter wartet, die sich dann bei Offenbarung grümmen werden.   

Sex machen, ohne Angst zu haben schwanger zu werden

Ja, wenn du schwanger bist ist das erneute schwanger werden erst einmal an Acta gelegt. Du kannst, wie du hoffentlich weist, nicht schwanger werden, wenn du bereits schwanger bist. Das ist eine Gewissheit, da es bei einer Schwangerschaft nicht zu einem Eisprung kommen kann, es somit kein Ei zu befruchten gibt und dein Partner quasi ins leere schießt. Was gibt es also Schöneres, als mit deinem Partner Sex zu haben, ohne sich über die Verhütung sorgen machen zu müssen. Übrigens ist Sex in der Schwangerschaft eine sehr intensive Angelegenheit, da die Durchblutung im Vaginalbereich stärker ist, als normal. Nun hängt es wohl nur an deinem Partner und seiner Charmgrenze gegenüber deinem Bauch, denn viele Männer haben Bedenken vor Sex mit der schwangeren Partnerin.   

Deine neuen Brüste

Bereits in der Schwangerschaft beginnt die Milchbildung in deinen Brüsten. Die Milchbildung geht natürlich auch mit einem größer und straffer werden deiner Brüste einher. Was gibt es also Schöneres als eine wachsende, straffe Brust, ganz ohne chirurgischen Eingriff? Spaß beiseite. Deine wachsende Brust hat die wohl wichtigste Funktion für dein kleines Baby und das direkt nach der Geburt. Doch hat es natürlich auch Vorzüge, wenn der zwangsläufige äußerliche Einfluss deinen BH füllt.     

Du bist müde, dir ist schlecht und du weist sogar, woher es kommt

Dass, das schwanger werden Hand in Hand mit den Schwangerschaftssymptomen Müdigkeit und Übelkeit einher geht, ist wohl kein Staatsgeheimnis. Doch eine positive Sache kann man diesem leidigen Thema dieses Mal abgewinnen. Du weist, woher die Müdigkeit und die Übelkeit kommen. Die Schwangerschaftssymptome zu Beginn deiner Schwangerschaft machen fast alle schwangeren Frauen durch. Bei den einen ist es mehr, bei den anderen bleibt es milder. In der Schwangerschaft weist du also ganz genau, woher diese Symptome kommen. Sicherlich weist du es auch nach einer durchzechten Nacht im Club mit einigen Sektchen zu viel, doch fühlt es sich in der Schwangerschaft dieses Mal anderes an. Der Beigeschmack ist in der Schwangerschaft sicherlich angenehmer.     

Ein neuer Grund um Shoppen zu gehen

Immer wieder müssen neue Ausreden, Abwege und Relativierungen gefunden werden, um ausgelassen shoppen gehen zu können. Das Shopping liegt in der Natur der Frau und ist tief in den Genen verankert. Das X-Chromosom ist quasi dafür verantwortlich und so sollte man dem instinktiven Verlangen eigentlich freien Lauf lassen. Leider ist dies in der Realität gar nicht so einfach, doch in der Schwangerschaft ist neue Kleidung, also die sogenannte Umstandsmode, unabkömmlich. Deine Kleidung wird, wenn du schwanger wirst und dich so circa in der 15.SSW befindest, immer enger. Hier ist es unbedingt von Nöten, für die restliche Zeit in der Schwangerschaft passende Umstandsmode zu finden. Was das Beste daran ist? Du brauchst das Shoppen gehen, egal wie lange und exzessiv es ist, ob online oder auf der Straße, ob bei KiK oder ESPRIT nicht zu argumentieren. Du kannst in der Schwangerschaft, wenn die Wassereinlagerungen in deinen Füßen es zulassen, so oft  Umstandsmode shoppen gehen wie du willst, ohne dass auch nur ein Mann dieser Welt etwas dazu sagen wird.    

Eine neue Ausrede mehr essen zu dürfen

Schwanger werden bedeutet einen erhöhten Nährstoffbedarf für deinen Körper. Über die Nabelschnur verpflegst du nun deinen kleinen Embryo, welcher nun abhängig davon ist, was du isst. Die Ernährung in der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema und so verschwindet ruckzuck das schlechte Gewissen, wenn man in der Schwangerschaft mehr isst als zuvor. Süßes, und das massenweise, ist die Devise, denn man isst ja nun für Zwei. Da kann man ruhig mal das Doppelte essen, als das, was man vor der Schwangerschaft gegessen hat. Naja, ganz so wirklich stimmt das nicht. Übergewicht in der Schwangerschaft ist ein ernstes Thema und es ist von großer Bedeutung, wie gesund du dich ernährst. Trotzdem sind kleine Snacks zwischen durch, viel einfacher mit dem Gewissen zu vereinbaren und sicherlich auch kein Problem in Sachen Gesundheit für dich und deinen kleinen Wurm in deinem Bauch.

Schläfchen ohne schlechtes Gewissen

Schwanger werden bedeutet müde sein. Wenn es mit dem schwanger werden endlich geklappt hat, wird sich auch umgehend die dauernde Müdigkeit bemerkbar machen. Nichts ist also wichtiger, als Stress zu vermeiden und viele kleine Schläfchen in den Alltag einzubauen. Das ist gut für Mama und Baby. Das Beste daran ist, dass niemand auf die Idee kommt, dies zu hinterfragen. Wenn du als normal Sterblicher, also als Nichtschwangere, drei bis vier Schläfchen am Tag machst, wirst du schnell als, krank, faul, obdachlos, verantwortungslos, verschwenderisch und weis der Geier abgestempelt. Als Schwangere brauchst du dir dazu überhaupt keine Gedanken zu machen. Schwanger werden heißt auch ausruhen und das mit Verordnung vom Arzt. Um noch einen draufzusetzen, holst du dir ein Arbeitsverbot von deinem Gynäkologen und machst das, was für dich und dein Baby im Bauch am wertvollsten ist; Kuscheln, Schlafen und Faulenzen.

Babycloud empfiehlt