Download Freewww.bigtheme.net/joomla Joomla Templates Responsive
Schwangerschaftsstreifen

Die Angst vor Schwangerschaftsstreifen ist groß, denn diese Streifen, die in der Unterhaut entstehen und durch eine Dehnung des Gewebes hervorgerufen werden, können deine Haut regelrecht kennzeichnen. Du kannst dir das folgendermaßen vorstellen. Dein Körper wächst durch die Schwangerschaft und somit dehnt sich deine Haut an gewissen Stellen so sehr, dass dein Bindegewebe der Lederhaut Risse hinnehmen muss. Durch diese Risse sind dann deine Blutgefäße sichtbar, die wie eine Färbung wirken. Später verblassen diese Verfärbungen und zurück bleiben Streifen, die an helle Narben erinnern. Diese sogenannten Schwangerschaftsstreifen können auch in jungen Jahren mitten im Wachstum auftreten. Sogar zu viel Sport führt zu Schwangerschaftsstreifen, da hier durch den Muskelaufbau der Körper wächst. Schwangerschaftsstreifen sind also abhängig von der Elastizität deiner Haut.

Du kannst hier entsprechende Maßnahmen treffen, die deine Haut auf die bevorstehende Ausdehnung vorbereitet. Verhindern kannst du Schwangerschaftsstreifen leider nicht. Keine Creme oder Öl der Welt kann Schwangerschaftsstreifen verhindern. Abhängig sind Schwangerschaftsstreifen von deinem Organismus. Schaffst du es deinen Körper ganzheitlich zu betrachten, hast du die Möglichkeit Risse in der Haut zu umgehen. Erfahre mehr dazu im Gesundheitstipp 22.SSW - Schwangerschaftsstreifen! Deine Haut in der Schwangerschaft

Was kannst du gegen Schwangerschaftsstreifen tun?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit reichlich Vitamin C und Proteinen sind Grundvoraussetzung in der Schwangerschaft und unterstützen den Kampf gegen die unliebsamen Streifen am Körper. Viel Obst und Gemüse helfen genauso wie genügend Flüssigkeit über den Tag verteilt.

Vitamin E! Das natürliche Vitamin E ist vor allem in Obst und Gemüse enthalten. Hier eine Auswahl:

Artischocke, Avocado, Broccoli, Champignons, Erdbeere, Grapefruit, Grünkohl, Himbeere, Kokosnuss, Linse, Maca, Möhre, Nektarine, Orange, Papaya, Pastinake, Pfirsich, Sesam, Stachelbeere, Süßkartoffel, Wassermelone, Wirsing

Vitamin E ist ein Stoff der in einigen Cremes und Ölen enthalten ist und das Bindegewebe der Haut stärkt. In Verbindung mit einer täglichen Massage, kannst du den Schwangerschaftsstreifen einiges entgegensetzen.

Massagen gegen Schwangerschaftsstreifen

An dieser Stelle sei gesagt, dass du mit einer Massage Schwangerschaftsstreifen nicht verhindern kannst. Mit einer Massage ist lediglich Lindern angesagt. 

  • Die Zupfmassage gegen Schwangerschaftsstreifen

Hier musst du deine Haut mit etwas Öl oder Creme einreiben und mit deinem Daumen und deinem Zeigefinger nach oben zupfen. Deine Haut wird so elastischer und kann so im Falle der voraussichtlichen Dehnung die Risse in der Unterhaut vermeiden.

  • Die klassische Ölmassage gegen Schwangerschaftsstreifen

Mit sanften kreisenden Bewegungen reibst du deine Haut mit Öl ein, das deine Haut vitalisiert und von außen mit Vitamin E versorgt.

  • Die Bürstenmassage gegen Schwangerschaftsstreifen

Mit einer weichen Bürste kannst du am besten unter der Dusche die Problemstellen mit leichten kreisenden Bewegungen massieren. Die Struktur deiner Haut verändert sich dadurch und macht sie aufnahmefähiger. Im Anschluss reibst du die massierten Stellen mit Vitamin E haltigem Öl ein und unterstütz somit deine Haut gegen die Bildung von Schwangerschaftsstreifen.

Was solltest du bei einer Massage beachten?

Achte bei deinen Massagen, die du oder dein Partner tätigst auf den Druck den du auf deinen Bauch ausübst. Starke kreisende Massagebewegungen auf deinem Bauch können Wehen verursachen und sollten deshalb unbedingt vermieden werden. ansonsten ist bei einer Massage nicht viel falsch zu machen. Sie sollte angenehm sein und deinen Haut entspannen. Bei einer sanfte Massage solltest du deine Haut immer gut einölen, um dein Bindgewebe zu stärken und vitalisieren.

Bedenke!

Schwangerschaftsstreifen treten bei 90 % aller Frauen auf. Sie sind kaum zu vermeiden, jedoch kannst du versuchen die Auswirkungen zu kontrollieren. Schwangerschaftsstreifen hängen mit der qualität deines Bindegewebes zusammen. Bist du in der Lage dein Bindegewebe zu stärken, ist dies der erste Schritt, gegen diese unliebsamen Schwangerschaftsstreifen vorzugehen. Das Bindegewebe ist ein sehr komplexes Organ deines Körpers und ein sehr wichtiges zugleich. Sei dir bewußt, dass du mit ein paar Cremes oder Ölen nicht viel bewirken wirst. Bei Schwangerschaftsstreifen spielt eine ganzheitliche Vorgesenesweise über die Ernährung und mit Beihilfe von Cremes oder Ölen eine entscheidende Rolle. In unseren Gesundheitstipps erfährst du mehr über eine ganzheiltliche Gesundheit in der Schwangerschaft. 

Was ist Babycloud?

Sale Sonderangebote rechts

Babycloud empfiehlt