Download Freewww.bigtheme.net/joomla Joomla Templates Responsive
Lebendige Nahrungsmittel Schwangerschaft

In unserer heutigen Gesellschaft gilt: "Gib deinem Kind Milchschnitte, denn da ist ganz viel Milch drin" oder "Iss einen Fruchtzwerg, denn da ist sehr viel Frucht drin". In Sachen Ernährung gibt es viele Missverständnisse. Das gilt auch für unsere Lebensmittel, die in unseren Supermärkten nicht mehr viel mit "Leben"smittel zutun haben. Du solltest das Thema Gesundheit und Ernährung in der Schwangerschaft sehr ernst nehmen. Hier spielen Lebensmittel nun mal eine sehr zentrale Rolle. 

Was geschieht eigentlich, wenn Lebensmittel in ihrer Struktur verändert werden? Hierzu zählt die Zubereitung, die Restrukturierung oder jegliche Veränderung der chemischen Zusammensetzung. Aus diesen, zuvor noch lebendigen Lebensmitteln, wird nach der Veränderung, ein totes Nahrungsmittel, das nur noch dazu dient, dich satt zu machen. Du solltest dich also in Bezug auf deine Ernährung, mit dem Begriff lebendige Lebensmittel auseinandersetzen.

Ein Lebensmittel kannst du dir als einen Träger von Informationen vorstellen. Gespeicherte Informationen werden durch die Aufnahme an deinen Körper übermittelt. Dein Körper wiederum speichert diese und verarbeitet sie zu nützliche Elemente, die dein Organismus benötigt. Dies ist sehr metaphorisch ausgedrückt, kann dir jedoch als Gedankenstütze dienen. Wenn wir von lebendigen Lebensmitteln sprechen, ist dies eine völlig neue Betrachtungsweise und sollte einen ganz neuen Ernährungsansatz herbeiführen. Im Grunde bedeutet lebendiges Lebensmittel nichts anderes, als dass wir unser Gemüse, unser Obst und jegliches weitere Lebensmittel so verzehren sollten, wie wir es in der Natur auffinden. Sicherlich ist dies nicht immer möglich und kann hier in unserer westlichen Wertegesellschaft nur schwer konsequent durchgezogen werden. Es soll dir jedoch einmal vor Augen führen, wie weit wir davon entfernt sind, dass unsere Lebensmittel uns im gesunden Zustand halten.

Was sind lebendige Lebensmittel

Unter lebendigen Lebensmitteln oder auch lebendiger Nahrung zählen jene Lebensmittel, die sich aus sich selbst reproduzieren können. Hierbei steht die innere Lebensenergie, also die lebendige Kraft innerhalb der Struktur, im Fokus. Jener Organismus, welcher in der Lage ist Lichtteilchen (Photonen) zu strahlen, hierzu zählt auch der menschliche Organismus, zählt zu einem lebendigen Organismus. Diese Lichtteilchen, die sich als Lebensenergie ausdrückt, sind nicht mehr feinstofflich, also nicht greifbar, genauso wenig, wie das Leben an sich, nicht greifbar ist. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb der energetische Teil eines Lebensmittel, keine Beachtung bekommt.

Lebendige Nahrung in der Schwangerschaft 

Lebendige Lebensmittel werden auch als Heilnahrung bezeichnet. Der energetische, nicht greifbare Teil, innerhalb des Organismus, ist hierbei getrennt von den Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Fetten zu betrachten. Lebendige Organismen sollten sich immer von anderen lebendigen Organismen ernähren. Deshalb ist es auch notwendig, unsere Lebensmittel als lebendige und nicht als tote Nahrung zu verzehren.

Lebensmittel besitzen eine bestimmte Struktur, die du als ganzheitlich ansehen solltest. Beim Pressen einer Orange beispielsweise gehen allein hier schon einige, für deinen Körper wichtige strukturelle Elemente, verloren. In dem die Struktur des Lebensmittels verändert wird, geht auch ihre Ganzheitlichkeit verloren. Eine Kirche beispielsweise erwächst zu einem neuen Baum, wenn man ihn in die Erde packt. Versuchst du dies mit Kirchenmarmelade, wird niemals ein neues Leben daraus entstehen können, da die lebendige Struktur nicht gegeben ist. Es geht um die Lebendigkeit der Materie, die unseren Körper und der damit verbundenen Gesundheit, stärkt und vitalisiert. Vor allem in der Schwangerschaft ist dies ein wichtiger Faktor. Gesundheit, Vitalität und Stärke, fördern die Entwicklung deines Babys in deinem Bauch. Dein Körper sollte in der Schwangerschaft ganzheitlich betrachtet werden, quasi als lebendiger und von der Natur strukturierter Körper.

Auf was du achten kannst

Im Grunde ist es gar nicht so schwierig vital und gestärkt, den Tag zu bestreiten. Du solltest in der Schwangerschaft auf Folgendes achten: 

  • Iss zum Frühstück Obst. Achte darauf, dass das Obst nicht zu lange gelagert wurde. 
  • Iss zum Mittag Gemüse. Achte darauf, das Gemüse roh oder nur leicht gedünstet zu verspeisen (unter 48 C).
  • Verzehre überwiegend basische Nahrung. Mit basischer Nahrung entsäuerst du deinen Körper und regulierst deinen Säuren - Basen Haushalt optimal. In der Schwangerschaft solltest du deinen Konsum von Säurelieferanten bestmöglich reduzieren. Hierzu zählen: Wurst, Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Kaffee, Tee und Eier.
  • Versuche überwiegend Bioproduktezu verzehren.
  • Versuche regelmäßig Früchte, Beeren oder Nüsse direkt vom Baum zu verzehren.
  • Iss Lebensmittel, die aus der Saison stammen, denn so sind lange Transportwege und lange Lagerungen unwahrscheinlicher.  

Lebendige Lebensmittel als Informationsträger

Du solltest deinen Körper als ein Objekt ansehen, das auf einer festgelegten molekularen Anordnung besteht. Diese geometrische Anordnung der Molekülverbindungen ist verantwortlich für das Gleichgewicht und somit die sogenannte Gesundheit, die wir ein Leben lang anstreben. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und ungesättigte Fettsäuren sind nicht die Stoffe, die unseren Speicher wieder auffüllen, sondern sie sind die Träger von Informationen, die die Fähigkeit besitzen unsere ganzheitliche Geometrie optimal zu strukturieren. Sie sind neben ihrer Funktion als Nährstoff, auch der Lieferant der Lebensenergie. Genau an dieser Stelle schließt sich der Kreis mit den lebendigen Lebensmitteln. Verändern wir die Struktur unserer Lebensmittel, kann die Information an unseren Körper nicht optimal erfolgen.

Wenn wir zum Beispiel eine Banane essen, die ihren weiten Weg vom Biofeld in Peru, in unserem Supermarkt gefunden hat, hat der Transportweg bereits einen großen Teil der Lebendigkeit der Banane zerstört. Wir müssten quasi vier solcher Bananen essen, um die Lebensenergie zu erhalten, die wir von einer frisch gepflückten Banane vom Baum bekommen würden.

Mit diesem Gedankengut kannst du auch deine eigene Meinung zu Nahrungsergänzungsmitteln bilden. Kein künstlich hergestelltes Nahrungsmittel kannst du in den Bodenstecken, um neues Leben zu gewinnen. Der Mensch kann die Natur nicht nachbauen. Deshalb ist es ratsam, sich seine Nährstoffe aus der Natur zu holen und nicht aus nachgebauten Nahrungsergänzungsmitteln. Die Struktur und der Wissensspeicher, innerhalb der natürlichen Lebensmittel ist komplexer, als jeder programmierte Computer. Wir müssen uns eingestehen, dass wir im Grunde nur wenig, bis nichts über unsere Dasein wissen. Die Produktion von Leben ist Sache der Natur und deshalb sollten wir ihr vertrauen.

Mit dieser Information sollte bei jeder schwangeren Frau ein Paradigmenwechsel stattfinden. Du musst deshalb nicht aufs Land ziehen, um einen Biobauernhof zu betreiben, nur um an lebendige Lebensmittel zu gelangen. Jedoch kannst du das Thema der Lebensmittel besser einschätzen und der Lebendigkeit eine größere Aufmerksamkeit schenken. Der menschliche Organismus ist durchaus in der Lage sich über die Jahrhunderte an die äußeren Einflüsse anzupassen, was er wohl ersichtlich getan hat. Ein Mensch, der vor 1000 Jahren lebte, würde in unserer heutigen Welt kaum eine Überlebenschance haben. Du kannst durch lebendige Lebensmittel deinen Nährstoffbedarf hervorragend decken. Du kannst prinzipiell mit deiner Ernährung für eine gesunde und vitale Schwangerschaft sorgen und auch später, wenn dein Kind dann auf der Welt ist, mit diesem Ansatz die Gesundheit deines Babys festigen.

Was ist Babycloud?

Sale Sonderangebote rechts

Babycloud empfiehlt