Download Freewww.bigtheme.net/joomla Joomla Templates Responsive
TCM-Schwangerschaft

Wenn man das Thema Schwangerschaft aus Sicht eines Chinesen betrachtet, wird schnell klar, dass es hier große Unterschiede gibt. Sicherlich hast du schon von Ying und Yang gehört und von den energetischen Laufbahnen, die unseren Körper durchströmen.

Um die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) im Hinblick auf die Schwangerschaft besser verstehen zu können, solltest du wissen, dass die Lehre der Organe, viel mehr als energetisches Gesamtsystem gesehen wird, in dem es Pole und Gegenpole gibt, also Ying und Yang, die im Einklang miteinander funktionieren. Innerhalb dieses ganzheitlichen Systems, wird dein Körper durch die Erhaltung des Gleichgewichts in seinen Bahnen gehalten, wobei auch Emotionen und seelisches Befinden ein steuerndes Element übernehmen. Der Geist steuert die Materie, wobei der Geist wiederum durch den Fluss der Energiebahnen und die Stabilität der 12 zentralen Organe stabil gehalten wird.

Um dir ein Beispiel zu skizzieren, gilt es sich die Leber zu betrachten, die verantwortlich für deine Sehnen, Nägel, Muskeln, die Speicherung von Blut und das Öffnen der Augen steht. Sie hat in der Traditionell Chinesischen Medizin mit der Planung des Lebens und der Öffnung der Seele zu tun und wird der Jahreszeit Frühling zugeordnet. Jedes Organ, so auch die Leber, wirkt als energetischer Bestandteil deines Körpers und ist für eine gewisse Funktion verantwortlich. Verbunden sind diese Organe durch die Lebensbahnen und Meridianen. Außerdem sind diese in Ying und Yang Organe unterteilt und in Zang und Fu Organe. Die Erzeugung von Gleichgewicht innerhalb dieses polaren Systems, ist der Weg zu Gesundheit und bringt Kraft für jede individuelle Jahreszeit. 

Du siehst, dass hier ein ganz eigener Ansatz gefahren wird, der nicht viel mit unserer westlichen Medizin zu tun hat. Auch das Thema Schwangerschaft birgt in der Traditionellen Chinesischen Medizin einige interessante und differente Gesichtspunkte. 

Traditionelle Chinesische Medizin in der Schwangerschaft

Bevor du mit deinem Partner beschlossen hast ein Baby zu zeugen, habt ihr euch wohl keine Gedanken darüber gemacht, ob eure Körper zueinander im Gleichgewicht stehen. Dies ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin nämlich ein wichtiger Grundstein für eine sanfte und in Harmonie stehende Schwangerschaft. Schwangerschaftssymptome treten auf, da eine Disharmonie zwischen den Körpern beider Partnern herrscht. Auch ein Ungleichgewicht innerhalb der Organe der werdenden Mutter kann Schwangerschaftsbeschwerden herbeiführen. Die TCM bringt dieses Ungleichgewicht durch bestimmte Anwendungsmethoden, wie beispielsweise die Akupunktur oder der Einsatz von Heilkräutern, in Einklang. Berührt werden hierbei die inneren Qi Organe und der Blutfluss, also der Energieträger.

In Verbindung mit der Schwangerschaft spielt vor allem das Alter der werdenden Mutter eine große Rolle, denn in jungen Jahren (bis einschließlich 29) ist Blut, Jing und Qi ausreichend vorhanden, welche, wenn sie ausgeglichen sind, perfekt für eine Schwangerschaft arbeiten. Im Grunde ist das System der Traditionellen Chinesischen Medizin in Bezug auf die Schwangerschaft einfach zu erläutern. Sorge dafür, dass dein Blut harmonisch zirkuliert, und stärke deine Qi, Zang und Fu Organe. Bei uns würde dies bedeuten, dass du für einen gesunden Blutdrucksorgen und dich gesund ernährensolltest, mit der Ausübung von genügend Bewegung. An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass die TCM während der Schwangerschaft mit vorsicht zu genießen ist, wie weiter unten genauer erläutert wird. 

Ernährung in der Schwangerschaft nach TCM

Die Traditionelle Chinesische Medizin zieht eine erwärmte Kost, einer kalten und rohen Kost vor. Das zentrale Thema ist in der Schwangerschaft die Blutbildung. Wie oben bereits erwähnt, ist das Gleichgewicht und die Zirkulation innerhalb der Energiebahnen der Schlüssel zu einem gesunden Sein. Das Blut stellt den Transport der Energien sicher und ist deshalb der zentrale Ankerpunkt, wenn es um einen gesunden und ausgeglichenen Organismus geht. Deine Milz ist das wichtigste Organ für die Bildung des Qi und des Blutes. Warmes Gemüse und warme tierische Eiweiße, aber auch erwärmte Getreideprodukte, wie Reis oder Weizen, fördern eine starke Milz. Rohe kalte Speisen sind der Funktion der Milz nicht dienlich. Kalte Nahrung benötigt eine hohe Energie, die dazu verwendet wird die Nahrung für deinen Organismus aufzuwärmen, was die Verdauung behindert. Um sich nach der Lehre der Chinesischen Traditionellen Medizin zu ernähren, kannst du diese Charts verwenden. Die Lebensmittel werden bestimmten Funktionalitäten und den Jahreszeiten zugeordnet. Mit einer Ernährung nach TCM sprichst du gezielt deine Organe an und sorgst für ein Gleichgewicht innerhalb deines Organismus.

 

Holz

Feuer

Erde

Metal

Wasser

Ying Organ

Leber

Herz Milz Lunge Niere

Yang Organ

Gallenblase Dünndarm  Magen  Dickdarm  Blase 

Organzeit

Leber Herz  Milz  Lunge  Niere 

Öffner

Augen Zunge  Lippen 

Nasen-

löcher 

Ohren

Funktion

speichert Blut

bewegt

das Blut

Transport 

Meister

des Qi 

bewahrt

das Jing

Sinnes-

funktion

Sehen  Sprechen Geschmack  Riechen  Hören 

Flüssigkeit

Tränen Schweiß  Speichel 

Flüssigkeit

in Lunge 

Urin,Qi Gong 

Tageszeit

Morgen Mittag  Nachmittag  Abend  Nacht 

Jahreszeit

Frühling Sommer  Spätsommer  Herbst  Winter

Himmels-

richtung

Osten Süden  Mitte  Westen  Norden

Klimafaktor

Wind Hitze  Feuchtigkeit 

Trocken-

heit 

Kälte

Bewegung

nach oben nach außen  keine Bewegung  nach unten 

nach

innen

Geschmack

sauer bitter  süß  scharf  salzig

Geruch

säuerlich verbrannt  duftend  penetrant  verwesend

Schädigung

zuviel Laufen zuviel Lesen  zuviel Denken  zuviel Liegen

zuviel

Stehen

Körperteile

Muskeln, Shenen  Bltgefäße  Bindegewebe 

Körper-

haare 

Knochen

geistige Komponente

 Hun Shen  Yi  Po  Zhi

Positive Ying Eigenschaft

Geduld  geistig, friedvoll  vernüftig 

Selbst-

losigkeit 

weise

Positive Yang Eigenschaft

Kreativität  neugirig  hilfsbereit  großzügig  fruchtlos

Negative Ying Eigenschaft

Frustaration  Trauer  Grübeln 

Zukunfts-

sorgen 

Angst 

Negative Yang Eigenschaft

Zorn  Hyseterie  Fanatismus  Sucht Macht

Farbe

Grün   Rot Gelb  Weiß  Schwarz 

Puls

gespannt   überflutend gleitend 

ober-

fläschlich 

tief 

Gesichtsregion

rechte Wange   Stirn Nase 

linke

Wange 

Kinn

Quelle: BACOPA VERLAG 

Emotionen in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine Zeit voller Aufs und Abs. Deine Gefühlswelt wird durch die neuen Gegebenheiten, aber auch durch deinen Hormonhaushalt erschüttert. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gibt es einen elementaren Zusammenhang zwischen deinem Herzen und deinem Geist, also deinem emotionalen Empfinden. Die sogenannte Chong Leitbahn ist die Verbindung zwischen deinem Herzen und deiner Gebärmutter, in der deine kleines Baby zu Hause ist.

Schlechte Emotionen beeinflussen notgedrungen dein Herz, was zu einer Beeinflussung der Versorgung deiner Gebärmutter führt. Symptome sind außerdem, ein schwieriger Schlaf mit Albträumen, Herzrasen und Rastlosigkeit. Im Umkehrschluss heißt dies, dass du über deine Ernährung auch ein Wohlsein deiner Emotionen erwirken kannst, um Herz und Qi zu stärken. Wie du siehst, handelt es sich um ein geschlossenes System, das wenn es im Gleichgewicht ist, eine Selbstheilung bewirkt.  

TCM - Auf was achten in der Schwangerschaft

Um eines vorwegzunehmen. Das behandeln nach TCM in der Schwangerschaft, sollte mit sehr viel Fingerspitzengefühl ausgeführt werden, da das Eingreifen in die Laufbahnen sehr antreibend wirkt. Dies gilt insbesondere für die Akupunktur. Bei der Akupunktur wird gezielt in die Energielaufbahnen eingegriffen. Hierbei wird mit einer Nadel, durch die Haut gestochen. Die Punkte befinden sich dort, wo sich die Energielaufbahn nur knapp unter der Haut befindet. Eine Akupunktur kann beispielsweise dazu eingesetzt werden die Geburt einzuleiten, in dem man gewisse Energielaufbahnen stimuliert. Auch gibt es Therapiemöglichkeiten bei Präklampsieund Schwangerschaftsdiabetis. Ansonsten ist von Akupunktur in der Schwangerschaft abzuraten. Sicherlich gibt es weitere Methoden und Herangehensweisen, die du jedoch nur in Absprache mit einem Experten im Bereich der Traditionellen Medizin durchführen solltest. 
Auch Heilkräuter sind ein Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Bei Heilkräutern gilt es immer einen erfahrenen Mediziner aufzusuchen, der individuelle Rezepturen zubereitet.

Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist auch in der TCM ein wichtiger Bestandteil. Eine Ernährung nach TCM kann vor, während und nach der Schwangerschaft dein Körpersystem balancieren. 
Die chinesische Medizin sieht deinen Körper als ein energetisches Subjekt, welches immer im Einklang gehalten werden sollte. Dies kannst du selbst durch die Ernährung steuern. Bei Akupunktur und Kräutern solltest du immer einen Experten zurate ziehen. 

Was ist Babycloud?

Sale Sonderangebote rechts

Babycloud empfiehlt