Loading...

18.SSW - Die Wochen deiner Schwangerschaft

18 Ssw Schwangerschaftswoche

Dein kleiner Fötus schläft in dieser Phase der Schwangerschaft circa 20 Stunden am Tag und ist abends aktiver als morgens. Außerdem kann das Geschlecht in dieser Schwangerschaftswoche schon fast exakt erkannt werden. Dein Baby ist auch in der letzten Woche wieder gewachsen und misst jetzt circa 16 Zentimeter bei einem Gewicht von circa 300 Gramm.

Dein Baby in der 18.SSW

Dein Fötus ist nun schon 16 Wochen alt. Die Geschlechtsorgane sind bei einem Jungen und bei einem Mädchen jetzt so sehr gewachsen, dass sie auf dem Ultraschall von deinem Gynäkologen schon fast exakt zu bestimmen sind. Spätestens in der 18.Schwangerschaftswoche (18.SSW) weißt du, ob du einen Jungen oder ein Mädchen gebären wirst. Viele Pärchen wollen nicht wissen, welches Geschlecht das eigene Baby im Bauch der werdenden Mama hat und lassen sich überraschen. Ein Nachteil entsteht dadurch nicht und lässt die Spannung bis hin zur Geburt steigen.

Weiterhin kannst du am Ultraschall jetzt sehr gut die Aktivitäten deines Babys erkennen. Es tritt, streckt sich, springt und greift. Ein tolles Erlebnis kann das auch für deinen Partner werden. Nimm ihn mit zur Untersuchung und habt gemeinsam Spaß an den Beobachtungen beim Ultraschall.

Da dein Fötus noch keinen Schlaf-Wach-Rhythmus hat, kann es natürlich sein, dass dein Kleiner während der Ultraschalluntersuchung schläft. Auf den Tag verteilt schläft dein Fötus zurzeit noch circa 20 Stunden. Abends hat es zumeist seine Wachphase, da du dich in dieser Zeit mehr ausruhst und weniger bewegst. Tagsüber ist dein Körper öfter in Bewegung, was deinen kleinen Fötus in den Schlaf wiegt.

Dein Gynäkologe wird um die 18.Schwangerschaftswoche (18.SSW) weitere Tests vornehmen, um die Gesundheit deines Fötus zu beurteilen. Er misst die Körperlänge, kontrolliert die Nabelschnur, die Plazenta und den Herzschlag.

Wusstest du: Dein kleines Baby hat bereits einen Atemreflex, was den Brustkorb auf und ab bewegen lässt. Es kann natürlich noch keinen Sauerstoff durch die Lunge aufnehmen und zieht deshalb das Fruchtwasser durch seine Atemwege.

Die Mama in der 18.SSW

Mal abgesehen von den ab und an auftauchenden Schmerzen in deinem Unterleib und dem Heißhunger auf Dinge, die man früher wohlmöglich gehasst hat, ist es in der 18.Schwangerschaftswoche (18.SSW) doch ziemlich ruhig und wird nun auch längere Zeit so bleiben. Vielleicht merkst du nun auch schon das Blubbern in deinem Bauch, dass dein Baby durch seine Bewegungen verursacht. Diese werden in der Anfangszeit mit Magenbrummeln und Blähungen verwechselt. Jede werdende Mutti spürt ihr Baby unterschiedlich, so gibt es Frauen, die erste Bewegungen erst kurz vor der Geburt wahrnehmen. Also keine Sorge, wenn du nichts spürst.

... was die werdende Mama denkt

Wie süß! Ein kleines Lebewesen ist in mir drin, wächst und gedeiht. Wenn es in meinem Bauch brummelt, bin ich mir nie sicher, was das ist, aber vielleicht turnt mein kleiner Nachwuchs gerade fleißig in meinem Bauch herum.

Da es in der Mitte der Schwangerschaft doch sehr ruhig und die Schwangerschaft den Umständen entsprechen sehr angenehm ist, solltest du damit beginnen, dir Gedanken über deine Zukunft mit deinem Baby zu machen. Du wirst im ersten Lebensjahr deines Babys damit beschäftigt sein die optimalen Vorgehensweisen für den Schlaf, das Stillen, die Ernährung und die Pflege herauszufinden. Dein Leben wird sich, mehr als du es heute vermuten würdest, nur um diese Themen drehen:

„Wieso schläft mein Baby nicht?“  „Wieso schreit mein Baby?“ Wie muss der „Windelinhalt aussehen?“

Dein Baby zum Schlafen zu bewegen wird einer deiner wichtigsten Herausforderungen mit Marathon-Charakter. Um deinem Baby den wichtigen Schlaf zu gewähren, solltest du dich mit dem Grundverständnis zum Schlaf von Babys beschäftigen. Auch die Vorbereitung einer geeigneten Schafumgebung sollte im Voraus durchdacht werden. Hier ist die Planung eines geeigneten Schlafzimmerchens von Nöten, die nun angegangen werden sollte. Ein Stichpunkt zum Thema "Schlafen" ist beispielsweise: „Kann das Zimmer komplett abgedunkelt werden?“

1000 Fragen werden Tag für Tag durch deinen Kopf gehen.

Du kannst dich im besten Fall jetzt schon mit den Themen Schlaf, Stillen, Ernährung, Entwicklung und Pflege deines Babys auseinandersetzen, denn die erste Zeit mit deinem kleinen Sonnenschein kann eine sehr anstrengende werden. Schon vorab die ersten theoretischen Erfahrungen zu sammeln kann nur von Vorteil sein.

Schwangerschaftssymptom "Der schwarze Strich am Bauch"

Mit großer Besorgnis betrachten werdende Mütter bereist in der SSW18 ihren Bauch und entdecken einen dunklen Strich, der sich in der Mitte des Bauches erstreckt und diesen in zwei Teile trennt, rein optisch wohlgemerkt. Zuvor von vielen Frauen unbemerkt, jedoch schon immer vorhanden, verläuft die Liniea Alba (lat: weise Linie) in der Mitte des Bauches jeder Frau senkrecht von oben nach unten. Die Linea Alba ist eine Naht aus Bindegewebe. Während deiner Schwangerschaftswochen (SSW) beginnt sich die Liniea Alba dunkler zu färben. Aus der Liniea Alba wird in deiner Schwangerschaft die Linea nigra (lat: schwarze Linie).

Es handelt sich also um eine reine Pigmentverschiebung, eine ungefährliche Änderung der Farbe. Nach der Geburt wird die Verfärbung wieder zurückgehen und auf deinem Bauch wird kein Strich mehr zu sehen sein. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass trockene Hautreste überbleiben. In diesem Fall nach der Geburt deines Babys einfach die trockenen Stellen mit Olivenöl einreiben und weg massieren.

Unsere Preisvergleich Suchmaschine

Bis 75% günstiger

Finde aus über 40.000 Artikeln den besten Preis

Babycloud

Was ist Babycloud?