Loading...

19.SSW - Die Wochen deiner Schwangerschaft

19.SSW

Dein Gynäkologe ist stets bemüht, die Gesundheit deines Babys zu kontrollieren. Circa ab der 19.Schwangerschaftswoche (19.SSW) werden die biometrischen Daten deines Babys, durch Messungen am Ultraschall, bestimmt. Dein kleiner Fötus ist nun etwa 16,9 (SSL) Zentimeter lang und wiegt circa 380 Gramm. Die Länge wird ab nächster Woche vom Scheitel bis zur Ferse gemessen. Dieses Maß wird Scheitel–Fersen–Länge (SFL) genannt. Nun ist es so weit. Die zweite große Voruntersuchung steht bevor, in der dein Blutdruck gemessen, dein Urin auf Eiweiß, Zucker und Keime untersucht und der Hämoglobingehalt ermittelt wird. Außerdem wird die Position der Gebärmutter überprüft.

Dein Baby in der 19.SSW

Dein Gynäkologe untersucht auch die biometrischen Daten deines kleinen Babys und trägt diese dann in deinen Mutterpass ein. Dabei wird Folgendes vermessen:

  • FOD: Der Fronto-okzipitaler Durchmesser. Das ist der Kopfdurchmesser von der Stirn bis hin zum Hinterkopf.
  • APD: Der Abstand vom Nabel zum Rückgrat.
  • AU: Der Bauchumfang.
  • BPD:  Der biparietaler Durchmesser: Der Kopfdurchmesser von der Schläfe zur Schläfe. 
  • KU: Der Kopfumfang.
  • ATD: Der Abdomen / Thorax-quer-Durchmesser: Der Abstand von der linken zur rechten Bauchseite.
  • FL: Die Femurlänge. Femur bedeutet Oberschenkelknochen. Dieser lässt sich im Ultraschall gut vermessen
  • HL: Die Humeruslänge. Die Länge des Oberarmknochens.

Wird die FL (Femurlänge) mit 7 multipliziert, sollte das, die gleiche Länge wie die Scheitel-Fersen-Länge (SFL) ergeben. Dann stimmen die Proportionen. Die restlichen Daten geben dem Arzt weitere zuverlässige Hinweise über die empfindliche Entwicklung deines Fötus in dieser Schwangerschaftsphase. Es wird vorsichtshalber auch nochmals kontrolliert, ob es sich bei deiner Schwangerschaft um eine Mehrlingsschwangerschaft handelt.

Dein Baby ist in der 19.Schwangerschaftswoche (19.SSW) im vollen Wachstum und nimmt weiter an Gewicht zu. Das kannst du nun sicherlich auch an deinem Bauch erkennen, denn mit dem Wachstum deines Babys, wächst auch dein Uterus. Dein Baby ist von einem weisen schmierigen Stoff umgeben, was den optimalen Schutz vor deinem Fruchtwasser bietet. Dein Baby sieht wahrscheinlich aus wie in Joghurt gedippt, was es noch niedlicher erscheinen lässt. Bei der Geburt kannst du die sogenannte Käseschmiere noch an der Haut deines Babys beobachten.

Es gibt weiterhin noch eine gute und eine schlechte Nachricht:

Die Gute ist, dass dein kleines Baby nun in der 19.Schwangerschaftswoche (19.SSW) urinieren kann. Alle Funktionen sind nun so ausgereift, dass es in der Lage ist in das Fruchtwasser zu urinieren. Die schlechte Nachricht ist, dass du in naher Zukunft sehr viel Windeln benötigen wirst.

Die Mama in der 19.SSW

Ab der 19.Schwangerschaftswoche (19.SSW) kann es bei einigen werdenden Mamas zu ersten Übungswehen kommen. Dein Körper bereitet sich dadurch bereits auf die Geburt vor. Das ist in dieser Schwangerschaftsphase völlig normal. Sollten die Übungswehen jedoch in Geburtswehen übergehen, ist ein sofortiger Kontakt zu deinem Gynäkologen nötig. Wie du Übungswehen von Geburtswehen unterscheiden kannst, erfährst du hier.

Dein Uterus wächst nun im Eilgalopp, denn er muss deinem Baby genug Platz zum Wachsen gewähren. Der Uterus reicht nun bis zu deinem Rückenbogen, was Sodbrennen zur Folge haben kann. Sodbrennen ist ein häufig auftauchendes Schwangerschaftssymptom, welchem man entgegenwirken kann. Du solltest ab der 19.Schwangerschaftswoche (19.SSW):

  • deine Mahlzeiten splitten und viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu dir nehmen
  • Joghurt, warme Milch und Honig essen
  • wenn dein Hals brennt, helfen gemahlene Nüsse, doch Vorsicht! Gemahlene Nüsse enthalten Vitamin A, was in der Schwangerschaft vermieden werden sollte. Also bitte nur in wirklich geringen Mengen.
  • beim Schlafen, deinen Kopf in einem leichten Winkel nach oben halten. Langes waagerechtes Liegen fördert das Sodbrennen.

... was die werdende Mama denkt

Mein Bauch ist ja eine richtige Attraktion. Ich sollte mir ein T-Shirt zulegen, auf dem geschrieben steht: "STOP - Don´t touch" oder "Dies ist kein Streichel Zoo". 

Deine Schwangerschaft erreicht nun fast die Halbzeit und deine Schwangerschaftssymptome gehören nun erst einmal der Vergangenheit an. Bis auf ab und an nervende Verwandte, die immer wieder an deinen Bauch grapschen wollen, ist alles wunderbar. Du hast genügend Zeit dir Gedanken um dein Baby zu machen.

Du wirst, wenn dein Baby auf der Welt ist, viel Zeit auf dem Boden verbringen. Dein Baby wird viel auf dem Boden umher tummeln. Hast du genügend Decken oder dir schon jetzt in der 19.Schwangerschaftswoche (19.SSW) darüber Gedanken gemacht einen Teppich zu verlegen? Eine warme und kuschelige Spielwiese für dein kleines Baby ist wundervoll und sollte schon jetzt durchdacht werden. Sicherlich ist Laminat oder sind auch Fließen hübsch anzusehen, doch das rein Optische wird wohl zweitrangig werden, wenn dein kleiner Spatz erst einmal auf der Welt ist. 

Dein Baby wird sich schnell entwickeln und immer wieder neue Bewegungen erlernen. Du kannst dein Baby unterstützen und förderst mit einer perfekt abgestimmten Umgebung von Anfang an die Koordination und Bewegungsabläufe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Die Details zu unseren Cookies und wie du widersprechen kannst erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok