Loading...

Was benötigt man wirklich für die Erstausstattung?

Baby Erstausstattung

Wenn das erste Kind unterwegs ist, ist die Frau natürlich in Shoppinglaune. Während die Männer sich in der Regel oft noch zügeln können, ist die Frau meist etwas anders gestrickt. Da ist eine süße Spieluhr, ein herziger Strampler oder auch ein Knuddelpüppchen, das das Baby unbedingt haben muss. Doch Vorsicht! Schnell sammelt sich alles an und am Ende landen die Strampler, die nie getragen wurden, im Altkleidersack. Dies muss nicht sein und ist außerdem hinausgeworfenes Geld. Was du wirklich benötigst, damit dein Kind eine komplette Erstausstattung hat, möchten wir dir hier in diesem Artikel aufzeigen.

Schlafzimmer und Co.

Natürlich ist es wichtig, dass das Baby ein Zimmer hat. Doch sind wir mal ehrlich. In den ersten Monaten ist das Baby selten in seinem eigenen Zimmer und schläft zu 90 Prozent bei den Eltern. Dies hat natürlich auch den Grund, dass das Stillen einfacher und problemloser über die Bühne läuft. Tagsüber wird das Baby dann bei dir in der Küche oder im Wohnzimmer sein und das Babyzimmer staubt mehr oder weniger zu. Klar wirst du es früher oder später haben müssen, aber zwingend ist es für den Anfang nicht. Wichtig dagegen ist ein Stubenwagen oder ein Bettchen für euer Schlafzimmer.

Nutze die Zeit lieber, um dich mit den wichtigen Dingen zu befassen. Dies wären beispielsweise die unterschiedlichsten Anträge für Kindergeld oder Elterngeld. Was du hierbei beachten musst, wie du vorgehst und ab wann du die Hilfen beantragen kannst, solltest du wissen. Hier kannst du mehr erfahren.

Babys Erstausstattung an Kleidung und Spielzeug

Vermeide einen Fehler - nämlich den, Unmengen an Stramplern zu kaufen. Du wirst dich am Ende wirklich ärgern, wenn du die Strampler kein einziges Mal genutzt hast. Zum Ersten solltest du bedenken, dass du nicht weißt, wie groß dein Kind ist. Zum anderen ist es nicht selten der Fall, dass die Sommerstrampler ausgerechnet im Winter passen und umgekehrt. Daher ist ein Kauf auf Vorrat absolut nicht empfehlenswert. Du kannst das Wachstum deines Kindes nicht vorhersagen. Außerdem solltest du dir im Klaren sein, dass du bei der Geburt jede Menge Strampler geschenkt bekommst.

Wichtig sind beispielsweise Spucktücher, die es oft im 6er-Pack gibt. Zudem sind zwei bis drei Mützchen, um Babys Kopf zu schützen wichtig. Ein bis zwei Strampler in der Größe 50-56, einen Strampler in der Größe 62, wenn der neue Erdenbürger besonders groß ist, solltest du jedoch auf jeden Fall im Schrank haben. Weiterhin sind jeweils 2 Bodys in den Größen 50-56 und 62 ideal.

Kommt dein Kind im Winter auf die Welt, solltest du natürlich auch einen dicken Strampler für unterwegs haben. Weiterhin wichtig sind ein Stillkissen, ein Kinderwagen, gegebenenfalls mit Buggy-Funktion, sowie einen Schlafsack für die Nacht.

An Pflegeprodukten benötigst du nicht sehr viel. Die erste Zeit hat das Waschbecken die perfekte Größe zum Baden für den kleinen Zwerg. Ein Pflegebad und eine Pflegecreme sind dabei vollkommen ausreichend. Auch beim Windelkauf solltest du vorsichtig sein, und dein Partner oder Ehemann sollte die Windeln erst dann kaufen, wenn das Kind auf der Welt ist. So hast du zum einen gleich die richtige Größe und zum anderen benötigst du diese in der Zeit im Krankenhaus so und so nicht.

Wer aufs Geld achten muss, kann gerade bei der Erstausstattung jede Menge sparen, da die Freunde und Bekannte eine Menge Geschenke für den neuen Erdenbürger mitbringen. Eine Absprache kann dabei natürlich behilflich sein und so wird es den kleinen Zwergen an nichts fehlen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Die Details zu unseren Cookies und wie du widersprechen kannst erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok