Diese Design Gartenmöbel gibt es auch für Kinder

 In Buzz

Warum sind Design Gartenmöbel für Kinder ein Thema, das mehr Aufmerksamkeit verdient? Ganz einfach: Weil auch kleine Leute Bedürfnisse haben. Sie möchten es den Erwachsenen nach Möglichkeit nachmachen. Kleine Leute brauchen jedoch ihrer Körpergröße entsprechende Gartenmöbel. Diese dürfen keine Verletzungsgefahr beinhalten – und das gilt auch im Garten. Auch die wildesten Racker möchten sich mal ausruhen.

Ob Sie die neuen Design Gartenmöbel für Kinder nur als „Katzentisch“ für Grillfeiern und Geburtstags-Kaffeekränzchen nutzen, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass Kindergärten und Kinderheime sich häufig unserer Design Gartenmöbel für Kinder bedienen. Damit erwerben sie die Möglichkeit, den Kindern an der frischen Luft Spiel-, Bastel- und Malmöglichkeiten zu verschaffen.

Robustheit und Materialqualität sind wichtig

Einen Riesenvorteil haben Design Gartenmöbel für Kinder: Sie geben den Kids einen eigenen Platz. Dadurch wimmeln sie den Erwachsenen nicht ständig zwischen den Füßen herum. Wer seinen Nachwuchs nicht mit einer Polyesterdecke und Plastik-Picknickgeschirr abspeisen möchte, kauft auch für die Kinderschar Gartenmöbel. Diese sollten robust und kippsicher sein.

Falls die Gartenmöbel für die Kleinen nicht auf der Terrasse stehen, ist mit unebenen Untergründen zu rechnen. Robuste Kindersitzgruppen in Form einer zusammenhängenden Holzbank-Tisch-Konstruktion sind dafür ideal. Sie können an beliebigen Stellen auf dem Rasen oder neben der Sandkiste aufgestellt werden. Die wetterfeste und sonnengeschützte Form einer Kindersitzgruppe hat noch ein schützendes Zeltdach. Es kommt als möblierter Pavillon daher. Vier Kinder im Alter zwischen zwei und sieben haben locker in so einer Gartensitzgruppe Platz. Wenn mehr Kinder Platz nehmen sollen, sind sechseckige Modelle für bis zu sechs Kinder kaufbar.

Eine Festzelt-Garnitur in Kindergröße ist hingegen nicht empfehlenswert. Die Bänke sind schwer und kippelig. Falls sie einem Kind auf den Fuß fallen, ergibt das ernsthafte Verletzungen. Eine kindgerechte Sitzgruppe ohne Verletzungsrisiko sollte alternativ aus zwei oder drei Einzelstühlen und einem runden Tisch zusammengestellt werden. Vorteil: Die Kinder können selbst die Mini-Stühle aus der Garage holen. Sie können diese postieren, wo immer sie sich aufhalten möchten. Manchmal sitzen sie gerne unter einem blühenden Apfelbaum im Schatten. An anderen Tagen verkaufen, sie am Straßenrad sitzend, altes Spielzeug.

Im Fachhandel und online finden sich allerlei Varianten solcher Gartenmöbel. Diese bestehen meist aus Holz. Farblich können Kindergartenmöbel einfarbig oder kunterbunt gestaltet sein. An Robustheit mangelt es ihnen nicht. Die Bequemlichkeit kann mit Sitzkissen erhöht werden. Wichtig ist, dass die Beine der Kindergartenstühle so gestaltet sind, dass ein Kippeln oder Umkippen praktisch unmöglich ist. Bekanntlich sitzen kleine Kinder nur selten still. Sie knien, klettern und kraxeln auf den Stühlen herum. Eine Rückenlehne sollte bei Kinder Gartenmöbeln gegeben sein.

Faltbare Kinderstühle mit Scharnieren sind weniger geeignet. Die Kinder könnten sich beim Aufstellen oder Abräumen klemmen. Stapelbare Korbstühle wäre die besere Wahl.

Warum unbedingt Design Gartenmöbel für Kinder?

Schönes Design zeugt von Geschmack. Diesen erlernen kleine Kinder erst. Darum geht es aber gar nicht, wenn es um den Kauf von Design Gartenmöbel für Kinder geht. Es geht vielmehr um Qualität. Heutzutage geht es außerdem um Umweltstandards und Ressourcenschutz.

Wenn Sie die Wahl haben, zwischen einer billigen Plastik-Kindersitzgruppe „made in China“ und einer Sitzgruppe aus zertifiziertem Holz europäischer Herkunft: Welche kaufen Sie dann? Eine solide gebaute Kindersitzgruppe hat einen höheren Wiederverkaufswert. Sie hat eine lange Lebensdauer. Die Kids wachsen relativ schnell aus den Stühlen heraus. Die Plastiksitzgruppe landet danach wahrscheinlich auf dem Sperrmüll. Abgesehen davon verkörpert Holz Natürlichkeit. Es steht für Haltbarkeit und Qualität. Es kann gegebenenfalls abgeschliffen und neu lackiert werden.

Mehrere Generationen von Kindergartenkindern können hölzerne Kindersitzgruppen nutzen. Plastik verkörpert ein weiteres Anwachsen der Müllberge. Niemand weiß, ob nicht toxische Chemikalien ausgasen oder verarbeitet wurden. Eine kindgerechte Sitzgruppe „made in China“ bedeutet, dass unverrottbare Materialien irgendwo landen. Dort zerfallen sie im Laufe vieler Jahrzehnte zu Mikroplastik. Eltern sollten schon der kleinen Puppenmutti und dem Sohnemann gute Werte mit auf den Lebensweg geben. Zudem werden unsere Design Gartenmöbel für Kinder auf ihre Sicherheit und Verarbeitungsqualität geprüft.

Holz ist ein langlebiger, funktionaler und haltbarer Werkstoff. Er kann allem widerstehen, was Kinder sich beim Spielen so einfallen lassen. Wird die hölzerne Kindersitzgruppe mal von einem Schauer erwischt, fügt ihr das keinen Schaden zu. Falls unter der Sitzfläche Schraubverbindungen vorhanden sind, sollten die Schrauben gelegentlich auf Rostspuren oder Lockerungsanzeichen überprüft werden. Außerdem sollten alle Teile zum Saisonbeginn auf mögliche Absplitterungen überprüft werden. Erkennbare Verletzungsgefahren sollten nach Möglichkeit behoben werden.

Gartenmobiliar für Kinder mit Anspruch

Neben rustikalen und rein zweckmäßigen Design Gartenmöbeln für Kinder finden sich auch solche aus dem Luxus-Segment. Beispiele dafür sind hölzerne Liegen mit verstellbarem Oberteil. Diese können in Sitz- oder Liegeposition genutzt werden. Sie können flach gelegt einem Mittagsschläfchen dienen. Oftmals werden solche Edel-Liegen für Kinder zusammen mit einem Polster und einem dazu passenden Sonnenschirm verkauft. Dieser wird hinter der Rücklehne montiert.

In derselben Machart sind auch kindgerechte Sitzgruppen aus festmontierten Bänken und einem Tisch zu haben. Den Unterschied zur Standard-Ausführung ohne Zubehör bilden gestreifte Sitzpolster und ein Sonnenschirm im selben Design. Dieser kann in der Tischmitte durch ein Loch geführt werden. Er wird im Boden festgesteckt. So ein edles Ensemble macht etwas her. Der Preis dafür ist naturgemäß höher als die Standardversion. Er liegt aber mit einem Preisaufschlag von etwa 30 Prozent noch im Rahmen. Die höhere Wertigkeit solcher kindgerechten Gartenmöbel ist spürbar.

Um Kinder für Gartenarbeit zu begeistern, kann ihnen ein eigenes Beet oder Hochbeet angeboten werden. Der kindgerechte Pflanztisch kann zusammen mit der Kindersitzgruppe angeschafft werden. Eines aber ist immer zu beachten: der heimische Platzbedarf. Dieser definiert letztendlich, welche Gartenmöbel angeschafft werden können.

Genug Platzbedarf in Garten, Keller oder Garage?

Vieles spricht bei der Aufbewahrung für klappbare oder stapelbare Gartenmöbel. Diese nehmen im Winter weniger Platz weg. Ob klappbare Gartenmöbel aber kindgerecht sind, ist eine gute Frage. Bleiben Kindergartenmöbel während der Sommermonate im Garten stehen, sollten die Stühle umgekehrt auf den Tisch gestellt werden. Das Ganze kann dann mit einer Plane regensicher abgedeckt werden. Notfalls kann die Gartenmöblierung für die Kleinen auch auf der Terrasse aufbewahrt werden.

Manchmal besteht eine Lagermöglichkeit im Gartenhaus oder im Keller. Viele Familien nutzen die Garage ihrer Einfamilienhäuser, um sperrige Kinder-Fahrzeuge, Tische und Gartenstühle zu lagern. Der Familien-Van hat dann oft keinen Platz mehr. Viele Familien besitzen einen Kleingarten. Hier bietet das Gartenhaus eine Unterstellmöglichkeit. Sind die Kindergartenmöbel lediglich für den Balkon gedacht, definiert dessen Größe meist den Kauf. Kompakte und stapelbare Stühle oder Hocker sind vorteilhaft.

Den Platzbedarf müssen die Käufer von Gartenmöbeln für Kinder also so oder so im Auge behalten. In einem Kindergarten gibt es diesbezüglich keine Probleme. Hier können oft sogar zwei Kindersitzgruppen für unterschiedlich große Kids untergestellt werden. Wenn das Holz gut gepflegt und bei Regen abgedeckt wird, können solide Kindersitzgruppen ganzjährig draußen verbleiben. Da Bänke und Tisch nicht ohne Demontage getrennt werden können, ist das sinnvoll.

Warum Kindertrecker seit Generationen nicht auf dem Land so beliebt sind!Familienfreundliche Hochzeitslocations im Ruhrgebiet