Wehen – Wann ins Krankenhaus? Diese Infos bringen dir Sicherheit

Wehen Wann Ins Krankenhaus

Viele Schwanger fragen sich berechtigterweise, wann man bei eintretenden Wehen ins Krankenhaus sollte. Zum Ende der Schwangerschaft häufen sich die Schwangerschaftssymptome und die Schwangerschaft wird per se immer anstrengender. Viele Frauen beginnen damit die Stunden zu zählen und überlegen sich bereits in der 35.SSW, wie Wehen am besten gefördert werden können. Der Wehenschmerz kann manchmal sehr tückisch sein, da Wehen unterschiedliche Erscheinungsformen haben. Wehen zu erkennen und zu deuten ist manchmal gar nicht so einfach. Es kommt aus diesem Grund öfter vor, dass Schwangere zu früh ins Krankenhaus fahren und dann wieder nach Hause geschickt werden.

Es gibt zum Beispiel die sogenannte Braxton Hicks Kontraktion. Hierbei handelt es sich um eine Art Vorwehen, mit unregelmäßig eintretenden Krämpfen, welche bereits ab der 22.SSW oder früher auftreten können. Der Körper bereitet sich hier bereits auf die Geburt vor, jedoch ist es nur eine Vorbereitung und nicht der Startschuss. So schnell diese Wehen aufgetreten sind, so schnell sind sie wieder verschwunden. Was jedoch bleibt, ist der Schrecken und vielleicht eine unbegründete Fahrt ins Krankenhaus. Die Frage „Wann ins Krankenhaus?“ ist genau aus diesem Grund absolut berechtigt, denn wie gesagt ist es manchmal wirklich schwierig Wehen zuzuordnen.

So ekennst du Wehen - Das Video

Welche Wehen sollten mich veranlassen ins Krankenhaus zu fahren?

Der Wehenschmerz beginnt entweder im Ober- und Unterbauch oder im Rücken. Wehen beginnen zuerst leicht und nehmen dann stets an Intensität zu. Es macht somit Sinn die Abstände zwischen den einzelnen Wehen zu messen und zu beobachten, ob der Schmerz konstant mehr zunimmt. Man sollte hier nicht in Panik verfallen und versuchen eine beobachtenden Stellung einzunehmen. Dass dies in Anbetracht der Schmerzen nicht einfach ist, ist absolut verständlich und nachzuvollziehen. Hier gibt es nun eine kleine Faustregel, die dir das Signal gibt ins Krankenhaus zu fahren

Die Wehen Faustformel für den Aufbruch ins Krankenhaus:

Wehen, die im Abstand von vier  Minute, für die Dauer von einer  Minute und das, für mindestens eine Stunde, anhalten, sollten dir den Anlass geben, ins Krankenhaus zu fahren.

Ein weiteren Aspekt den du kennen solltest, wenn es um die Frage geht: „Wehen wann ins Krankenhaus“ ist, das Gefühl des Wehenschmerzes. Tatsächliche Geburtswehen sorgen dafür, dass der Muttermund sich langsam öffnet und das Baby nach unten in den Gebärmutterhals geschoben wird. Diese Abläufe in deinem Körper spürst du in Zusammenhang mit Wehen, die einen Hinweis auf den Beginn der Geburt geben. Es ist also wirklich wichtig ruhig zu bleiben und zu beobachten. Generell wird empfohlen nicht zu früh ins Krankenhaus zu fahren und erst einmal zu beobachten. Instinktiv wissen die meisten werdenden Mütter, wann es losgehen wird. Trotzdem sollte dir auch bewusst sein, dass es Fälle gibt, bei denen schnell gehandelt werden sollte und es tatsächlich wichtig ist rechtzeitig ins Krankenhaus zu fahren.  

Wann solltest du sofort ins Krankenhaus?

  • Wenn dein Fruchtblase geplatzt ist
  • Bei sehr starken vaginalen Blutungen
  • Über eine längeren Zeitraum (für dich ungewöhnlich) keine Kindsbewegungen
  • Sehstörungen
  • Schwindelgefühl, starke Kopfschmerzen
  • Starke Gewichtszunahme
  • Hohes Fieber
  • Ohnmacht       

Das Ende der Schwangerschaft ist sehr anstrengend und wenn die ersten Wehen auftreten, erschwert dies gewiss die gesamt Situation der werdenden Mutter. Den besten Tipp den man geben kann ist, dass man vor allem am Ende der Schwangerschaft viel beobachtet. Beobachtung und Intuition sind dann deine besten Ratgeber für den Zeitpunkt, wann ins Krankenhaus zu fahren.

Unsere Preisvergleich Suchmaschine

Bis 75% günstiger

Finde aus über 40.000 Artikeln den besten Preis

Babycloud

Was ist Babycloud?