Die Empfängnis - 1. Monat

Empfängnis-Schwangerschaft

Du hast es geschafft. Du bist schwanger und wirst in nicht so langer Zeit ein kleines Baby in deinen Händen tragen. Du wirst dich Tag und Nacht um deinen kleinen Sprössling bemühen und ihm deine ganze Liebe schenken, denn davon gibt es nie zu viel. 

Der Schwangerschaftstest ist positive und auch dein Frauenarzt hat dir die Schwangerschaft bestätigt. Doch ab wann beginnst du die Schwangerschaftswochen zu zählen und woher weißt du, in welchem Monat du dich befindest. Es hört sich zwar komisch an, aber die Berechnung deines Entbindungstermins hängt mit dem letzten Tag deiner Periode zusammen. Deine Eizelle bildet sich nämlich genau zu diesem Zeitpunkt neu und somit ist der Lebenszeitpunkt schon vor der Befruchtung gegeben. Anders ausgedrückt, die Rechnung deiner Schwangerschaft beginnt mit der Entstehung deiner Eizelle. Da es oftmals sehr schwierig ist den exakten Zeitpunkt des letzten Eisprungs zu ermitteln, nutzen medizinische Fachleute den letzten Tag der Periode als Ausgangspunkt für die bevorstehenden 40 Schwangerschaftswochen. Du bist also offizielle, ab dem letzten Tag deiner Periode schwanger, auch wenn deine Eizelle zu diesem Zeitpunkt noch nicht befruchtet war. 

Während der zwei Wochen, in der sich deine unbefruchtete Eizelle entwickelt und heranreift, bereitet sich deine Gebärmutter, durch das Hormon Östrogen, auf die Aufnahme der Eizelle vor. Nicht nur deine Gebärmutter befindet sich in der Vorbereitungsphase, sondern dein gesamter Körper wird durch deinen Zyklus auf eine mögliche Befruchtung deiner Eizelle vorbereitet. Zyklus um Zyklus, Monat für Monat ist dein Körper im Normalfall darauf vorbereitet, schwanger zu werden. Sind zwei Wochen vergangen steht der Eisprung vor der Tür und dann hast du ein gegebenes Zeitfenster, um schwanger zu werden.

Die 3.Schwangerschaftswoche (3.SSW)

Die 3.Schwangerschaftswoche (3.SSW) ist entscheidend, denn hier kommt es zum Eisprung. Ein Zyklus besteht aus 28 Tagen. Der Eisprung kommt in der Regel circa am 14. Tag, also genau in der Mitte des Zyklus. Es gibt natürlich auch Frauen, bei denen der Eisprung abweicht und nicht exakt in der Mitte stattfindet, was den Wunsch ein Kind zu zeugen etwas erschwert, da die Fruchtbarkeit der Frau vor und nach dem Eisprung liegt und somit die Befruchtung deiner Eizelle nur in diesem Zeitraum möglich ist. Ist der Eisprung erfolgt, macht sich deine Eizelle auf den Weg zu deiner Gebärmutter. Sie wandert sozusagen die Eileiter herab und kann in den kommenden 12 - 24 Stunden von einem Spermium befruchtet werden.

Die Spermien, wenn sie schon vor dem Eisprung auf die Reise geschickt wurden, verharren entweder am Zielort der Eizelle in einer Warteposition oder sie begegnen der Eizelle auf dem Weg zur Gebärmutter. Aus diesem Grund kannst du auch schwanger werden, bevor du deinen Eisprung hattest und dein Eisprung noch bevorsteht. Da die Spermien eine Überlebensdauer von 36 - 48 Stunden haben und deine Eizelle innerhalb 12 – 24 Stunden befruchtet werden kann, bist du 12 Stunden vor und 24 nach deinem Eisprung fruchtbar. Die Spermien sind nun durch den Sexakt in deinen Unterleib katapultiert worden und haben nur ein Ziel, deine Eizelle. Sie kennen den weg und machen sich auf die Suche. Die Zahl der Spermien wird auf ihrem Weg zur Eizelle reduziert, aber einige werden irgendwann ihr Ziel erreichen.

Hat es ein Spermium geschafft in deine Eizelle zu gelangen, wird es keinem anderen Spermium mehr gelingen, in deine Eizelle herein zu schlüpfen. Deine Eizelle bildet einen Schutzwall und verwehrt allen anderen den Zutritt. Schafft es dennoch ein weiteres Spermium hinein in deine Eizelle, kannst du dich auf eineiige Zwillinge freuen. Die befruchtete Eizelle begibt sich herab zur Gebärmutter, wo sie sich dann einen Platz suchen wird, um durch Zellteilung heranzuwachsen. Dieser gesamte Ablauf findet in der 3.Schwangerschaftswoche (3.SSW) deiner Schwangerschaft statt und es ist kaum vorstellbar, dass eine solche wundervolle Sache so unbemerkt vonstatten geht.

Die 4.Schwangerschaftswoche (4.SSW)

Die 4.Schwangerschaftswoche (4.SSW) ist fast um und deine Blutung hat ausgesetzt. Hätte die Befruchtung deiner Eizelle nicht stattgefunden, würde nun, am Ende deines Zyklus, die Periodenblutung einsetzen, um die Eizelle aus deinem Körper zu transportieren. Hat eine Befruchtung stattgefunden und die Blutung bleibt aus ist nun, am Ende der 4. Woche, der richtige Zeitpunkt einen Schwangerschaftstest zu machen und darauf hin, bei positivem Ergebnis, deinen Frauenarzt aufzusuchen. Nach der Befruchtung hat sich deine Eizelle einen sicheren und gemütlichen Hafen in der Gebärmutter gesucht.

Ist alles in Ordnung wird dies der Platz sein, an dem dein Baby in den kommenden Monaten wohnen und sich entwickeln wird. Der Platz an deiner Plazenta in der Gebärmutter dient durch die Nabelschnur als Versorgungsstation für dein kleines Baby. Auf dem ersten Ultraschallbild wirst du nun einen kleinen Punkt erkennen und einen Ansatz der Nabelschnur. 

Was ist Babycloud?

Was ist Babycloud

Sale Sonderangebote rechts