Loading...

30.SSW - Die Wochen deiner Schwangerschaft

30 Ssw Schwangerschaftswoche

Atembeschwerden durch die Braxton Hicks Kontraktion beginnen zu meist in der 30.Schwangerschaftswoche (30.SSW). Außerdem sind Müdigkeit und Trägheit in den nächsten Wochen zu erwarten. Das Wachstum deines Babys ist jedoch ungebrochen. Die 30. Schwangerschaftswoche beginnt und dein kleines Baby ist mittlerweile 40 Zentimeter groß und wiegt circa 1800 Gramm. 

Dein Baby in der 30.SSW

Dein Baby fühlt sich in deinem Bauch sehr wohl, denn es wird von circa einem Liter Fruchtwasser behütet. Der Raum im Uterus wird jedoch durch das Wachstum deines Babys immer geringer. Dein kleines Baby benötigt also immer mehr Platz, was deinen Uterus immer weiter dehnt. Dein Uterus drückt nun immer stärker auf dein Zwerchfell und verursacht Atembeschwerden. Dieses Symptom wird Braxton Hicks Kontraktionen genannt und ist ab der 30.Schwangerschaftswoche (30.SSW) normal. Die Braxton Hicks Kontraktionen kann jedoch auch schon zu einem früheren Zeitpunkt in deiner Schwangerschaft auftreten. Deine Atemprobleme werden eine temporäre Beschwerde sein, denn in 4-5 Wochen wird sich dein kleines Baby drehen und sich mit dem Kopf nach unten positionieren, was dein Zwerchfell wieder entlastet.

Die Position des Babys im Bauch der werdenden Mutter ist in jeder Schwangerschaft unterschiedlich. Es gibt Babys, die in der gesamten Schwangerschaft mit dem Kopf nach unten heranwachsen. Das scheint wirklich unbequem für den kleinen Wurm, ist es aber nicht. Die Position des Babys in deinem Bauch bestimmt dein Baby selbst nach Bequemlichkeit. Liegt dein Baby schon von Beginn an mit dem Kopf nach unten, wird es sich zum Ende der Schwangerschaft wahrscheinlich auch nicht mehr umdrehen.

Nun, in der 30.Schwangerschaftswoche (30.SSW), beginnt auch die Entwicklung des Kieferknochenfortsatzes für die Zähne. Dieser Vorgang wird auch Desmale Ossifikation genannt. Diese besondere Knochenform heißt auch Bindegewebsknochen oder Geflechtknochen, da die Entstehung aus dem Bindegewebe deines Babys entspringt.

Bei der Entstehung von Knochen, das gilt auch für den nun sich entwickelnden Kieferknochenvorsatz, bildet sich nach der Vollendung immer wieder neues Knochengewebe. Altes Knochengewebe wird abgebaut und neues Knochengewebe entsteht. Du benötigst in deiner Schwangerschaft immer ausreichend Kalzium und Phosphat, um zum einen die Bildung der Knochen deines Babys zu unterstützen, aber auch zum anderen die ständige Knochengewebsbildung zu fördern, wenn der Knochen bereits vollendet ist.  

Phosphat ist in Lebensmitteln wie Eier, Vollkorngetreide, Käse, Nüsse aber auch Fleisch und Fisch zu finden. Phosphat ist neben den Spurenelementen Natrium, Kalium, Magnesium und Schwefel eins der wichtigsten Elemente für den menschlichen Körper. 

So erkennst du Wehen (Video)

Die Mama in der 30.SSW

In den nächsten Wochen kann dir also deine Atmung schwer zu schaffen machen. Außerdem kommt es auch zu einem starken Harndrang, zu einem hohen Blutdruck und zu einer Erhöhung der Blutzuckerwerte. Alles kann, muss es aber nicht.

Dein kleines Baby wächst und entwickelt sich in der 30.Schwangerschaftswoche (30.SSW) stetig weiter. Die Gewichtszunahme kann möglicherweise ein laues Gefühl bei dir auslösen. Müdigkeit und Trägheit sind in der letzten Phase der Schwangerschaft normal. Außerdem wirst du in der Nacht nicht mehr so ruhig schlafen können und oft aufwachen, da dein Bauch dir keine optimale Schlafposition gewährt. Die optimale Liegeposition muss jede Frau für sich selbst bestimmen.

Du solltest, mithilfe einiger Kissen, versuchen zu einer gemütlichen Schlafposition zu gelangen und es vermeiden, ständig auf deinem Rücken zu liegen. Auch ein Stillkissen kann hier Abhilfe schaffen. Bei ständiger Rückenlage kann deine Blutzirkulation behindert werden. Die Nächte werden nun anstrengender, deshalb solltest du auch in der Mittagszeit eine Schlafphase einführen. Ruhe und kein Stress sind für dein Baby nur zu empfehlen. Deine Müdigkeit wird dir durch mehrere Schafeinheiten sicherlich nicht komplett genommen, jedoch wirst du dich ausgeruhter und erholter fühlen.

... was die werdende Mama denkt

Ach du je, mein kleiner Spatz ist nun schon so schwer und wird bei der Geburt noch mal mindestens doppelt so schwer sein. Wie soll ich das denn bitte hinbekommen? Nur noch 10 Wochen, oh je! 

Dein Körper stellt ein weiteres Hormon für deine Schwangerschaft zur Verfügung. Das Hormon Progesteron. Es wird bereits inmitten deines Menstruationszyklus gebildet, wobei die Eizelle beim Eisprung damit beginnt, das Gelbkörperhormon Progesteron zu produzieren. Progesteron bereitet die Gebärmutter auf die bevorstehende Schwangerschaft vor. Im Fall, dass die Eizelle nicht befruchtet wurde, senkt sich der Progesteronspiegel wieder. In der Schwangerschaft wird fortlaufend Progesteron gebildet, was die Schwangerschaft quasi aufrecht hält. Die Schwangerschaft benötigt ein Serumspiegel von mindestens 10 µg/l. Im Vergleich beträgt der Serumsspiegel zu beginn deiner Menstruation nur 2 µg/l. Die Aufgabe des Hormon Progesteron ist die Verdickung der Gebärmutterschleimhaut und die Förderung einer besseren Durchblutung.

Dein Körper funktioniert nun auf Hochtouren. Das Progesteron sorgt für eine starke Durchblutung. Das bringt Müdigkeit und Trägheit mit sich, wofür es kein Patentrezept gibt. Ein täglicher Spaziergang an der frischen Luft, eine gesunde und ausgewogene Ernährung und viel Flüssigkeit kann hier entgegen wirken.

Ist die 30.Schwangerschaftswochen (30.SSW) vorbei befindest du dich auf der Zielgraden. Atemprobleme und Müdigkeit sollten dir die Vorfreude auf die Geburt nicht nehmen können. Trotzdem ist das Thema Geburt, ein sehr sensibles für die werdende Mama. Sich einen Überblick über die Geburt zu verschaffen, kann von Vorteil sein.

Unsere Preisvergleich Suchmaschine

Bis 75% günstiger

Finde aus über 40.000 Artikeln den besten Preis

Babycloud

Was ist Babycloud?