Loading...

31.SSW - Die Wochen deiner Schwangerschaft

Durch die Fruchtwassermenge kann dein Gynäkologe Rückschlüsse zum Entwicklungszustand deines Babys ziehen. Dein Baby wächst und die meisten Organe sind nun voll funktionsfähig. Sogar urinieren kann dein Kleines jetzt. Dein Baby ist in der 31. Schwangerschaftswoche (31.SSW) schon richtig groß und misst circa 41,2 Zentimeter. Der Platz in deinem Bauch wird geringer, denn dein kleines Baby wiegt nun schon rund 2100 Gramm.

Dein Baby in der 31.SSW

Es ist eng geworden in deinem Bauch. Der Platzmangel beeinträchtigt natürlich die Bewegungsfreiheit deines kleinen Sprösslings. Es hat kaum noch Platz seine Arme auszustrecken und das Herumtollen ist nun nur noch sehr eingeschränkt möglich. Es mag für die werdende Mama sehr eigenartig wirken, dass der kleine Spross nun so eingeengt lebt. Jedoch gibt es keinen Grund zur Sorge. Dein kleiner Fötus fühlt sich nämlich sehr wohl in diesem engen Raum. Es wird sogar noch kuscheliger, denn dein Fötus wird noch etliche Gramm zunehmen. Bis zur Geburt wird es mehr als 900 Gramm zunehmen und der Platz in deinem Bauch wird somit immer geringer.

Bemerkenswert ist in der 31.Schwangerschaftswoche (31.SSW) das Wachstum der Hautleisten. Somit besitzt dein kleiner Nachkömmling bereits seinen eigenen Fingerabdruck. Bereits 10 Wochen zuvor haben sich diese entwickelt und befinden sich nun schon seit Längerem in der Wachstumsphase. Nicht nur Fingerabdrücke sind bereits zu erkennen, auch die Organe reifen nun schneller heran. So ist dein kleines Baby jetzt schon in der Lage zu urinieren. Es ist nicht nur in der Lage, sondern tut es auch tatsächlich. Circa einen halben Liter Urin am Tag produziert dein kleines Baby. Der Urin vermischt sich mit dem Fruchtwasser und wird dann wieder von deinem Baby durch Mund und Nase aufgenommen. Der Kreislauf schließt sich.

Das Fruchtwasser wechselt täglich seine Menge und kann dem Arzt einige Hinweise auf den Zustand deines Fötus geben. Hast du zu viel Fruchtwasser, kann es sein, dass dein Baby nicht genügend schluckt. Es hat also eventuell Probleme mit der Verdauung. Hast du zu wenig Fruchtwasserflüssigkeit, uriniert dein Baby zu wenig, was auf Nierenprobleme schließen lässt.

Ein weiteres Organ, welches nun in der 31.Schwangerschaftswoche (31.SSW) völlig funktionsfähig ist, ist die Lunge. Die Lunge produziert einen Stoff der Tenside genannt wird. Dieser hat die Aufgabe die kleine Lunge vor dem Zusammenfall zu bewahren. Dein kleines Baby kann nämlich noch keinen Sauerstoff durch die Lunge aufnehme und wird bis zur Geburt durch die Nabelschnur mit Sauerstoff versorgt.

Am Anfang deiner Schwangerschaft war die Farbe der Haut deines Kleinen noch durchsichtig rot. Nun wird sie immer mehr Rosa. Auch die Fingernägel sind nun komplett vorhanden und die Knochen werden von Tag zu Tag härter. Hierfür ist das Kalzium in deiner Nahrung verantwortlich. Du solltest für einen gesunden Knochenaufbau deines kleinen Babys also genügend Kalzium zu dir nehmen.

Auch Fettpolster waren zu Beginn noch nicht vorhanden. Das hat sich nun geändert. Dein kleines Baby ist nun viel kräftiger und nimmt jetzt am Ende der Schwangerschaft noch einmal richtig an Gewicht zu.

Dein Körper in der 31.SSW

Du befindest dich nun in der 31.Schwangerschaftswoche (31.SSW) und somit im letzten Drittel deiner Schwangerschaft. Das letzte Drittel deiner Schwangerschaft wird auch das dritte Trimester genannt.

Das letzte Drittel deiner Schwangerschaft. Von allen Ecken hast du es bereits gehört. Im ersten Trimester ist dir übel und die Müdigkeit macht sich über dich her. Das 2. Trimester ist dann ganz angenehm und die schönste Zeit in deiner Schwangerschaft und nun das 3. Trimester. Der Endspurt deiner Schwangerschaft, die Geburt vor Augen, der Bauch wird immer größer und einfache Dinge, wie Laufen, Schlafen und Atmen, werden auf einmal immer schwieriger. Sicherlich wächst nun in der letzten Phase deiner Schwangerschaft der Druck auf Körper und Seele. Wassereinlagerungen und Gewichtszunahme machen vielen Schwangeren das Leben schwer. Auch das seelische Empfinden leidet, denn die Geburt ist nicht mehr in weiter Ferne und die Angst und Ungewissheit vor den Wehen und der Tatsache bald sein kleines Baby in den Händen zu tragen wächst stetig an.

Was du tun kannst; versuche die positiven Aspekte deiner Schwangerschaft zu durchleuchten. Freu dich auf die kommende Zeit mit deinem Baby. Ein Gefühl erwartet dich, was du in der 31.Schwangerschaftswoche (31.SSW) wohl noch nicht einmal annähernd beschreiben kannst. Außerdem kannst du zurzeit noch Freiheiten genießen, die du später wahrscheinlich vermissen könntest.

... was die werdende Mama denkt

Das war ja noch nie so! Mein Magen ist voller Luft und Pupsen wird zum Volkssport. Mein armer Mann. Ich hoffe er wird jetzt nicht neidisch, dass ich es besser kann als er.

Es kommt nun nicht nur zu Einschränkungen in deiner Bewegungsfreiheit, auch Problem mit deinem Magen treten jetzt ab der 31.Schwangerschaftswoche (31.SSW) häufiger auf. Grund dafür ist der schwindende Platz in deinem Unterleib, was deine Verdauungsorgane eindrückt. Luft sammelt sich in der Magengegend, was zu einem Blähbauch führt. Magenkrämpfe, verbunden mit einem stechenden Schmerz, können die Folge sein. Auch wenn es peinlich erscheint, doch die Luft muss raus, sobald sie raus will.

Versuch die Gase auf ihrem Weg nach draußen nicht zu stoppen. Du kannst auch mit einer täglichen Einnahme von natürlichen Mineralerde-Kapseln entgegenwirken. Bei Massagen in der Magengegend solltest du sehr vorsichtig hantieren. Vorwehen können bereits in der 31.Schwangerschaftswoche (31.SSW) auftauchen. Was Vorwehen in dieser Schwangerschaftsphase bedeuten, erfährst du in der Rubrik Geburt und Wehen. Auch wenn die Geburt jetzt mit großen Schritten immer näher rückt, solltest du dich auch mit der Erstaustattung für dein Baby befassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Die Details zu unseren Cookies und wie du widersprechen kannst erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok