Loading...

32.SSW - Die Wochen deiner Schwangerschaft

32.SSW

Die Nabelschnur ist von einer klebrigen Substanz umgeben, um Knoten und Schlaufen zu vermeiden. Die Nabelschnur ist die lebenswichtige Verbindung zwischen deiner Plazenta und deinem Fötus. Die 32.Schwangerschaftswoche (32.SSW) hat begonnen und dein kleiner Fötus ist nun circa 2200 Gramm schwer und misst circa 42,4 Zentimeter. Gemessen wird nach wie vor vom Scheitel bis zur Ferse. Die Produktion von Fettanteilen hat bereits begonnen. Deshalb wird die Lanugo Behaarung nicht mehr benötigt und beginnt somit spätestens in der 32.Schwangerschaftswoche (32.SSW) auszufallen. Dieser kurze Flaum diente zur Regulierung der Körpertemperatur. Durch die entstehenden Fettanlagerungen wird dieses Haar nun überflüssig. Sollte ein Teil dieser Lanugo Behaarung noch nach der Geburt zu sehen sein, so wird sie nach der Geburt im Laufe der Zeit ausfallen.

Dein Baby in der 32.SSW

In dieser Phase deiner Schwangerschaft wird dein kleines Baby mit der Veränderung seiner Position beginnen. Es dreht sich mit dem Kopf nach unten und bereitet sich somit auf die Geburt vor. Die Position des Babys in der Gebärmutter kann sehr unterschiedlich sein, so gibt es Babys die schon von beginn der Schwangerschaft mit dem Kopf nach unten liegen. Andere drehen sich mehrmals wehrend der Schwangerschaft, andere wiederum drehen sich erst sehr spät oder gar nicht.

Das Gehirn entwickelt sich nun sehr schnell und benötigt für diesen Prozess viele Nährstoffe. Achte deswegen auf eine ausgewogene Ernährung, denn damit förderst du die Entwicklung des Hirns deines kleinen Babys. Deine Nabelschnur ist die überlebenswichtige Verbindung von dir zu deinem Baby. Sie ist von einer glibberigen Masse umgeben, damit keine Knoten und Verwirrungen entstehen können. Alle Spurenelemente, die du über deine Nahrung aufnimmst, gibst du über die Nabelschnur an deinen kleinen Spross weiter. Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung für dein kleines Baby kann es wachsen und sich stetig weiterentwickeln.

Auch das Skelett ist bereits komplett entwickelt und die Knochen werden stärker und härter. Im Vergleich zu deinen Knochen sind sie jedoch noch weich und flexibel.

Eine interessante Beobachtung haben Wissenschaftler gemacht. Dein Baby kann in dieser Schwangerschaftsphase bereits Temperaturen unterscheiden. Wenn du beispielsweise einen Föhn in die Richtung deines Bauches halten würdest, könnte dein kleiner Sprössling diesen Temperaturunterschied spüren.

Die Hoden, falls dein Baby ein Junge sein sollte, können schon in der 32.Schwangerschaftswoche (32.SSW) in die richtige Position rutschen. Sie hängen somit bereits vom Unterleib herab. Das ist jedoch nicht immer so. Bei einigen passiert dies erst nach der Geburt. Bei den Meisten korrigiert sich dieser Missstand von selbst.

Auch das Kopfhaar ist nicht bei allen Babys gleich, so gibt es Babys, die mit vollem Haar zur Welt kommen und andere, bei denen nur ein sehr kurzer Flaum auf dem Kopf zu erkennen ist. Hat dein Baby bei der Geburt kaum Haare auf dem Kopf, ist ein volles Haar im Erwachsenenalter jedoch nicht ausgeschlossen. 

Die Mama in der 32.SSW

Du nimmst in der letzten Phase der Schwangerschaft circa ein halbes Kilo pro Woche zu. Die schnelle Gewichtszunahme hat insbesondre was mit deinem Baby zu tun. Es wächst nun schneller und bildet seine Fettschicht. Diese Fettschicht braucht dein Baby, um seine Körpertemperatur selbst zu regulieren. Das feine Haar, was den kleinen Körper deines Fötus bedeckt hatte, wird somit überflüssig und fällt nach und nach aus.

Deine Schwangerschaft bringt eine stetige Gewichtszunahme mit sich. Dein Gewicht erhöht sich vor allem zum Ende deiner Schwangerschaft. Wasserablagerung in Händen und Füssen ist die Vorbereitung auf die bevorstehende Geburt und auch der Zuwachs deiner Blutmenge in deinem Körper ist mitverantwortlich für deine Gewichtszunahme. Aus welchen Faktoren sich deine Gewichtszunahme zusammensetzt, erfährst du hier . 

Mit der Zunahme an Gewicht schwindet auch der Platz in deinem Bauch. Dein Baby ist zwar nun eingeschränkter in seinen Bewegungen, jedoch hindert es nichts daran, dir auch mal hier und dort einen Tritt zu verpassen. Je nach dem wie dein kleiner Spross in der 32.Schwangerschaftswoche (32.SSW) liegt wirst du an gewissen Stellen schmerzen spüren. Eine beliebte Stelle für Schläge und Tritte sind die Rippen und das auch noch von der Innenseite. Es kann sogar vorkommen, dass blaue Flecken durch die Tritte deines Babys entstehen.

Es ist in der Tat schwierig etwas gegen die inneren Schmerzen, die dein kleiner Spross durch seine Bewegungen herbeiruft, zu unternehmen. Es müssen nicht immer Tritte oder Schläge sein. Auch ein Schluckauf oder das Herumtollen kann an manchen Stellen Schmerzen verursachen. Du kannst versuchen deinen kleinen Kickboxer zu besänftigen und versuchen ihn abzulenken.

Du kannst beispielsweise versuchen ein Glas kaltes Wasser oder Saft zu trinken. Die Temperaturveränderung lenkt vielleicht ab. Versuch einen Spaziergang im Freien bei ständigem Streicheln deines Bauches. Die Schunkelbewegung und der Kontakt zu deiner Hand bewirken vielleicht Beruhigung. Aber auch eine andere Position beim Liegen kann deinen kleinen Spielemax eine Zeit lang besänftigen.

Die 32.Schwangerschaftswoche (32.SSW) ist ein weiterer Schritt in Richtung Geburt. Genieße trotz der Gewichtszunahme deine Schwangerschaft, auch wenn körperliche Probleme auftreten können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Die Details zu unseren Cookies und wie du widersprechen kannst erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok